Kastelburg

Die Kastelburg

Als Wahrzeichen der Stadt Waldkirch thront die Burgruine Kastelburg hoch über der Stadt. Sie ist die jüngste und noch am besten erhaltenste unter den ehemals vier Burgen bzw. Schlössern im Bereich der Stadt. Die Kastelburg wurde erstmals 1289 erwähnt und wahrscheinlich von Johann von Schwarzenberg erbaut. Im Jahr 1634 wurde die Burg durch die Österreicher zerstört. Ein Modell der Burg vor ihrer Zerstörung kann im Elztalmuseum besichtigt werden.



Der Ritterweg

Die Abzweigung des Fußweges zur Burg beginnt ca. 200 Meter hinter dem Bahnhof an der Straße Richtung Krankenhaus, der Aufstieg dauert ca. 20 Minuten. Entlang dieses Ritterweges erzählen acht mannshohe Ritterfiguren aus ihrem Leben. Von der Burg hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt Waldkirch zum Hausberg Kandel sowie in die Rheinebene.


Die Kastelburg bei Nacht

  Die Kastelburg bei Waldkirch im Elztal bei Nacht.
Aufgenommen am 27.10.2013 um 23Uhr
Ein Bild von ElztalNet

Kastelburg in Not

Damit die Ruine der Kastelburg nicht weiter dem Zerfall preisgegeben ist, gründeten im Jahre 2002 einige engagierte Waldkircher Bürger die Initiative Kastelburg in Not . Unter dem Dach des „Heimat- und Verkehrsvereins“ hat die Initiative mittlerweile zahlreiche Helfer, Mitwirkende und Unterstützer gefunden. Es wurden Bäume gefällt, Strauchwerk entfernt, Müll gesammelt, der Burggraben gesäubert, Mauerabschnitte saniert, der Burgrundweg angelegt und eine Beleuchtung installiert.

Infos zur Burg und Ihrem Erhalt: http://www.kastelburg-in-not.de

Text: www.schwarzwald-tourismus.info


Die Kastelburg >> GoogleMaps


Größere Kartenansicht

Kastelburg am 03.04.2010


Kastelburg Bilder Bilder von der Elztal Net Webcam mit Blick zur Kastelburg



Webcam Die Elztal Net WebCam mit Blick zur Kastelburg bei Waldkirch



Wetter Das Wetter im Elztal mit online Wetterstation in Waldkirch von ElztalNet




Bildergalerie der Kastelburg-Webcam

Bilder der Kastelburg Webcam vom 02.2009 bis heute. Link zur externen Galerie




(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken